Bleau-Job 2013

so, mal kurz Foddos zeigen,
Über Ostern waren wir ja mal wieder im Sand mit den Blöcken spielen.

2 Tage auf dem Campingplatz am Wald und ne Woche in nem kleines Pensionshaus in ner Kleinstadt um die Ecke. Wetter war top, genau richtig zum bouldern, meist in den späten NAchmittagsstunden war der Grip saugeil, etwas kühles Lüftchen und trotzdem trocken wie Atze und etwas Sonne, von Minute zu Minute fühlten sich die Sloper besser an.

Ein paar neue Gebiete in Font kennengelernt, echt wahnsinn was da noch alles unentschlossen ist und umherliegt, da gibts noch so viel Fels anzufassen für Jahre im Voraus.

Wir waren zu dritt im „Monkeeteam“ und es war ne echt lässige Stimmung, auch im Wald war es wieder recht international, Norweger, Deutsche, Italiener, Franzosen, Spanier, Tschechen, Schweizer, Ösis, etc pp.

ES lief ganz gut, bekannte Sachen konnten nochmal gekletter werden, neue Sachen getestet und für das schwache Trainingspensum der letzten Monate waren wir ganz gut zufrieden. von FB 6a bis 6c konnte wir jeweils die Probleme bewältigen, ein paar Klassiker waren mit unter den Fingern.
Ebenso konnte man an vereinzelnten FB 7a Boulder sich testen und auch da gelangen ein paar Züge und mit mehr Training sind diese auch zu schaffen.

Typisch für Bleau natürlich die ganzen glatten Sloperausstiege zum Manteln und Drücken, man sieht meist nie genau wohin mit der Hand, und gleichzeitig verschwinden unter einem die Füße, oft ist die Crux der Ausstieg.

http://www.flickr.com/photos/hagbard/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s